Kalter Hund auf Bestellung

Die Friedrichshainer Kalter Hund Manufaktur Rose hat ihre ganz persönliche Marktlücke entdeckt und beliefert mit ihrer Köstlichkeit Cafés, Restaurants, Hotels und Ihre Feier.

Was oft aus der Not geboren wurde, weil mal schnell ein Kuchen zum Kindergeburtstag her musste, war für viele Kinder die größte Leckerei überhaupt und konnte so manche Erdbeertorte auf Platz zwei auf den Kaffeetisch verweisen. Ab und an findet man noch einen letzten Kalten Hund auf einer Familienfeier oder in einem kleineren Café, wo der Inhaber genug Zeit aufbringt, sich hinzustellen und Kokosfett anzurühren, Zucker, Ei, Kakao dazu zu geben, alles zu verrühren und eine rechteckige Kuchenform auszustreichen, in diese Butterkekse auszulegen, wieder Schokomasse darüber zu tun, wieder und wieder alles zu wiederholen, bis acht Keksreihen übereinander geschichtet sind. Dann ab in den Kühlschrank und nach sechs Stunden kann serviert werden.

Jens Rose weiß, dass es nur noch wenige wagen, dieses Handwerksstück selbst zu gestalten und setzte deshalb hier seine Geschäftsidee an. Er produzierte mit Hand in großem Stil verschiedene Kalter Hund Variationen, verfeinerte die Rezeptur seiner Großmutter in dem er beispielsweise Rohzucker zum Anrühren der Kakaomasse nutzt und verkauft seine Meisterwerke an die Gastronomie und an Privatpersonen. Neben dem Klassiker mit dunkler Schokolade gibt es den Kalten Hund auch mit weißer Schokolade, welche noch mit Kokos, Kakaokeksen, Feige Orange oder Erdbeer verfeinert werden kann. Auch die klassisch schwarze Variante wird mit Rum, Espresso, Kirsch und weiteren Spezialkreationen angeboten.

Wieso der Kalte Hund eigentlich Kalter Hund heißt? Man vermutet, das kommt von der Gestalt der Backform, die an einen Förderwagen ( Grubenhunt ) im Bergbau erinnert. Im Berliner Raum kennt man auch Begriffe wie “Kalte Schnauze”, “Schwarzer Peter” oder “Lukullus”. Letzterer geht wahrscheinlich auf den römischen Feldherrn und Konsul Lucius Lucinius Lucullus (ca. 117 – 56 v.Chr.) zurück, der vor allem für sein üppiges und “lukullisches” Gastmahl berühmt war.

Zeitgeschichtlich wird der Kalte Hund in die Fünfziger Jahre verfrachtet, wo nach Jahren der Entbehrung noch niemand über Gewichtsprobleme sinnierte und Gerichte vor allen leicht und preiswert herzustellen sein mussten und satt machen sollten.

Kalter Hund Manufaktur Rose, Ebertystr. 49, 10249 Berlin, Tel.: 030-4 27 20 44, www.kalter-hund-manufaktur.de

Autor: fp
Twittern
Anzeige
© 2016 Spyy.de. Alle Angaben ohne Gewähr. - Startseite | Impressum | Werben auf Spyy.de | nach oben